Seesportclub Rangsdorf

Sport und Segeln am Rangsdorfer See

Seesportclub Rangsdorf header image 2

Rangsdorfer Yardstickregatta 2017

September 28th, 2017 · Keine Kommentare

Am 22. September fand die zwölfte und damit letzte Wettfahrt unserer Rangsdorfer Yardstickregatta statt. Es sollte sich spannend gestalten, denn Helge konnte Eulis Abwesenheit 14 Tage zuvor zur Übernahme der Führung in der Gesamtwertung nutzen. Die Beiden trennten nun nur zwei Punkte, was bei den 14 Teilnehmern beim letzten Rennen schnell einen Führungswechsel hätte bedeuten können.

Das sonnige Wetter war auch von den Temperaturen her sehr schön, einzig die Windaussichten waren nicht ganz so rosig: 4-6 Knoten, das wäre gerade so segelbar. Ein Blick vom Handy auf den See machte klar, dass es heute eher länger dauern sollte – spiegelglattes Wasser! Aber wir lassen uns von solchen Gegebenheiten ja nicht vom Segeln abhalten, also ging es aufs Wasser, wie oben schon geschrieben mit 14 Booten – was dem Saisonrekord im Frühjahr gleich kam.

Es geht ja nicht nur um die Platzierungen, sondern auch einfach um den Spaß am gemeinsamen Segeln, und heute dann auch noch um das Grillen zum Abschluss unserer Wettfahrtserie. Bei wirklich kaum Wind ging es dann in den entsprechenden Abständen über die Startlinie, dabei ging es so langsam vorwärts, dass sich dahinter so etwas wie ein Stau bildete. Irgendwann fuhr es dann auch mal besser und wer die erste Tonne hinter sich hatte war schon mal froh. Der zweite Bahnschenkel dauerte noch länger und nach etwas über einer Stunde kam vom Steg des SSCRa das erlösende, dreifache Tuten. Jetzt konnte man noch mal Sport betreiben, denn an ein „Heimsegeln“ war nicht zu denken – Paddel raus und lang der Arm und kurz die Pause!

Erik machte sich an die Endauswertung, welche recht einfach war, denn jeder Teilnehmer bekam für seine Geduld einfach einen Punkt angeschrieben. Das Ausfüllen der Urkunden für 23 Steuerleute und 38 Vorschoter zog sich da schon etwas länger hin. Dadurch war dann aber schon mal das Grillen in vollem Gange, Clemens hat da ganze Arbeit geleistet, später von Joseph unterstützt, grillte er wie ein Weltmeister die kiloweise vorhandenen Steaks und Würste. Auch an Beilagen hat es nicht gemangelt, Salate aller Art, dazu Röstbrot und auch noch Tiramisu für jene, die noch einen Nachtisch schafften. Toll, wie das so fast ohne Absprache geklappt hat!

Die Siegerehrung war dann sehr lustig, tosenden Beifall bekam Mark als „Meister der Herzen“, denn er bewies mit seiner Eikplast endlose Geduld – letztlich wurde jeder gebührend gefeiert, so auch Jahressieger Helge. Viele bekamen auch noch ein Foto von sich, die hatte Euli zusammengesucht und Abzüge erstellt. Das Schiedsgericht und Startteam, bestehend aus Juliane, Vivien und Regatta-Urheber Günter bekam noch eine kleine Anerkennung für den Einsatz in dieser Saison und dann wurde noch ausgiebig geplaudert und ausgewertet, was noch auszuwerten war.

Es ist doch wirklich schön, was so aus der gemeinsamen Veranstaltung der „Rangsdorfer Seglergemeinschaft 53“ und dem „Seesportclub Rangsdorf“ geworden ist – ein fester Termin im Kalender aller Teilnehmer! Einige fragten sich, was sie denn nun an den „freien“ Freitagen machen werden. Am besten schon mal feuen auf die nächste Saison! :-)

 

Tags: Regatta · Yardstick